Zum Hauptinhalt springen
  • Generalversammlung 2021

    • COVID 19 geschuldet konnten sich die Mitglieder des Landesverbandes für Schafzucht und Schafhaltung Oberösterreichs mit etwas Verzögerung einen Überblick über die Arbeit der Geschäftsjahre 2019 und 2020 verschaffen.

      Steigende Mitgliederzahlen und steigende Bestandszahlen in Oö zeigen, dass der oö Weg die Interessen und Wünsche der Halterinnen und Halter abbildet. Mit 835 Mitgliedern konnte der Mitgliederhöchststand seit der Verbandsgründung weiter nach oben gesetzt werden. Entgegen österreichischen Tendenzen hat sich auch der Schafbestand nach den trockenheitsbedingten Abstockungen wieder erholt und kratzt mit 64.383 Tieren bereits wieder an der Rekordmarke von 64.700 Schafen.

      Im Tätigkeitsbericht kann neben zahlreichen Veranstaltungen, vielzähligen Dienstleistungen vor allem auf ausgezeichnete Entwicklungen im Zuchtbereich zurückgeblickt werden. Sehr erfreulich dabei ist, dass auch die Vorausschau auf 2021 mit rd. 900 Exporttieren im ersten Halbjahr die intensive Arbeit der Zuchtbetriebe absatzseitig widerspiegelt. Im Schlachttiersektor nimmt der Verband in seiner Funktion als Länderbörse eine vermittelnde Rolle als zentrale Drehscheibe ein. Die Einheit von Zucht, Produktion und Vermarktung, hierbei vom Direktvermarkter, über Schlachtbetriebe bis hin zur Börsevermarktung gewährleistete in der sehr unruhigen Phase des letzten Jahres sowohl Absatzsicherheit für die Erzeuger, als auch Lieferstabilität für die Vermarkter.

      Mit dem einstimmigen Beschluss der neu aufgesetzten und überarbeiteten Verbandsstatuten konnte nunmehr eine klare Struktur des Verbandes aufgestellt werden.

      Nach Darstellung der Jahresbilanzen für 2019 und 2020 erfolgte auf Vorschlag der Kassaprüfer, vertreten durch Günter Kaiser, einstimmig die Entlastung des Vorstandes und des Geschäftsführers. Sowohl die Kassaprüfer, als auch die Steuerberatungskanzlei Holzinger & Partner bestätigten einen sorgsamen Umgang mit den Verbandsmitteln.

      Obmann Johann Perner bedankte sich im Rahmen der Ehrungen bei den langjährigen Verbandsmitgliedern.

      50 Jahre Mitgliedschaft:         7 Betriebe

      40 Jahre Mitgliedschaft:         4 Betriebe

      25 Jahre Mitgliedschaft:         28 Betriebe

      Die hohe Anzahl zeigt die enge Verbindung zwischen den oö Schafhalterinnen und Schafhaltern und ihrem Verband. Danke für das in uns gesetzte Vertrauen.

    Zurück